muskelaufbau und fettreduktion: die wirkungsweise von emsculpt°

Ihr Wunschkörper mit EMSCULPT


Wenn wir an Body Contouring denken, müssen verschiedene Strukturen berücksichtigt werden, welche die Körperform schliesslich bestimmen. Neben der Haut und dem subkutanen Fettgewebe sind das vor allem die Muskulatur und der Knochenbau. Die Haut können wir mit straffenden Technologien (HiFU, RF, etc.), medizinischen Mitteln oder eigentlichen Straffungsoperationen beeinflussen. Das unter der Haut liegende Fettgewebe kann mit einer Fettabsaugung entfernt oder via andere, nicht-invasive Behandlungen wie Kryolipolyse oder die Fettwegspritze reduziert werden.

Den Muskelaufbau zu beeinflussen, ging bis dato lediglich über Muskeltrainings in verschiedener Form und Intensität. Für den oder die, welche dabei über das gewöhnliche Mass eines Muskeltrainings hinausgehen wollten, stand bisher nur das EMS-Training zur Verfügung, also die elektro-myo-stimulation oder das „bionic-Training“, bei welchem die Muskulatur mittels elektrischem Strom zu Mehrleistungen stimuliert wird. Der Wirkung dieser Muskelaufbau-Trainings sind aber durch die Eigenschaften des elektrischen Stromes Grenzen gesetzt, da es dabei zur Entwicklung von Wärme kommt, welche bei zu grosser Intensität zu Verbrennungen an Haut oder Muskulatur führen würde. Daher müssen diese Trainings im Vergleich zu EMSCULPT mit verminderter Intensität ablaufen und es braucht typischerweise ein Vielfaches der bei EMSCULPT nötigen Behandlungen bis ein entsprechendes Resultat erzielt werden kann.

EMSCULPT Zürich

Muskelaufbau mit EMSCULPT

EMSCULPT ist die bislang einzige HIFEM-Gerät zum gezielten Muskelaufbau. HIFEM steht für “High-Intensity Focused Electromagnetic Field”, welches zur gezielten Stimulation der gewünschten Muskelpartie erzeugt wird. Die Stärke des magnetischen Feldes, welches dabei von den beiden Applikationen des EMSCULPT Gerätes erzeugt wird, entspricht dabei lokal durchaus der Stärke eines MRI-Gerätes, weshalb die Methode nicht für Träger*innen von metallischen Implantaten geeignet ist (z.B. orthopädische Gelenksprothesen, Gefäss-Stents, Herzschrittmacher) oder Piercings im Gebiet der Behandlung zuvor abgelgegt werden müssen.

Muskelaufbau mit EMSCULPT

Über einen jeweils der Anatomie angepassten Applikator wird an Bauch, Gesäss, Oberarmen oder Waden ein auch die tiefen Muskelschichten durchdringendes, niederfrequentes elektromagnetisches Feld aufgebaut. Die dabei fliessenden Impulse aktivieren die Motoneuronen im gesamten Muskelquerschnitt und stimulieren rund 20.000 Muskelkontraktionen im Verlauf einer halbstündigen Sitzung. An der Bauchmuskulatur entsprechen diese annähernd 20’000 Situps und am Gesäss werden entsprechend 20’000 Squats, bzw. Kniebeugen simuliert. Diese exzessive Belastung bewirkt Mikrotraumen in den Muskelfäserchen und als Folgereaktion nehmen diese Myofibrillen im Sinne eines regenerativ-adaptiven Prozesses an Stärke und Anzahl zu. Gerade letzteres, also die Hyperplasie, ist entscheidend für einen langanhaltenden Effekt. Da bei dieser Trainingsart nicht nur einzelne Muskelabschnitte, sondern der gesamte Muskel supramaximal stimuliert wird, erfolgt der Muskelaufbau dabei effizienter als bei allen anderen Trainingsarten.

Für wen ist EMSCULPT geeignet?

Der Muskelaufbau mit EMSCULPT ist nicht für alle gleich gut geeignet, bringt aber bei verschiedenen Zielgruppen optimale Ergebnisse.

Die Methode eignet sich optimal für normalgewichtige oder leicht adipöse Trainingsmuffel, bei denen das EMSCULPT die dramatischsten Ergebnisse zeigt und sie hoffentlich nach erfolgter Behandlung dazu anregt, eine gewisse Trainings-regelmässigkeit aufzunehmen, resp. einzuhalten.

Daneben sehen wir den Einsatz bei Menschen, die regelmässig trainieren, aber nicht das Mass an Muskelaufbau oder -definition erreichen, was ihrem Trainingsaufwand entsprechen würde und schliesslich denken wir auch an unsere Senioren, denn gerade im Alter, wenn der Bewegungsapparat kein so intensives Training mehr zulässt wie in jungen Jahren, kann EMSCULPT ein gelenkschonendes Muskeltraining ermöglichen.

Menschen mit manifestem Übergewicht sind keine guten Kandidaten für den Muskelaufbau mit EMSCULPT. Bei diesen Fällen muss erst mit anderen Mitteln die Kontrolle über das Gewicht erlangt werden, bevor wir mit EMSCULPT aktiv werden können. Eine Fettschicht, welche dicker als 5cm ist, verhindert nämlich schlicht eine effiziente Stimulation der Muskulatur mit den elektro-magnetischen Impulsen.

Weiterführende Informationen / Publikationen

LONG-TERM EMSCULPTING FOLLOW-UP ON PATIENTS WITH HIFEM-INDUCED ABDOMINAL TISSUE CHANGES: MRI AND CT ASSISTED QUANTIFICATION OF MUSCLE GROWTH AND FAT REDUCTION.

MRI AND CT EVALUATION STUDY (300 downloads)

EMSCULPT TECHNOLOGY FOR NON-THERMAL INDUCTION OF MUSCLE GRO WTH AND FAT APOPTOSIS

MECHANISM OF ACTION (338 downloads)

ULTRASONOGRAPHY STUDY: SUBCUTANEOUS FAT REDUCTION WITH EMSCULPT

SUBCUTANEOUS FAT REDUCTION (329 downloads)

COMPUTED TOMOGRAPHY STUDY: SIMULTANEOUS FAT AND MUSCLE EFFECT WITH EMSCULPT

SIMULTANEOUS FAT AND MUSCLE EFFECT (388 downloads)

EMSCULPT WAIST CIRCUMFERENCE REDUCTION TESTED IN A MULTICENTRIC STUDY

WAIST CIRCUMFERENCE REDUCTION (MULTICENTRIC STUDY) (294 downloads)

AN INITIAL STUDY INVESTIGATED THE EMSCULPTING EFFECTS ON BUTTOCKS

AN INITIAL STUDY INVESTIGATED THE EFFECTS ON BUTTOCKS (360 downloads)

MULTICENTRIC STUDY: EMSCULPT NON-INVASIVE BUTT LIFTING EFFECTS

EMSCULPT NON-INVASIVE BUTT LIFTING EFFECTS (305 downloads)